Wochenrückblick KW30

Wochenrückblick KW30

Links, die mit einem Sternchen (*) versehen sind, sind Affiliate-Links und führen zu Amazon.

Der Sommer hat eine Pause eingelegt und teilweise ist das Wetter wie man es im April erwarten würde: Sonne, Regen, Sturm. Im Gegensatz zum April, ist die Luft allerdings sehr feucht.

Begonnen hat die Woche mit Migräne, nachdem die schon das ganze letzte Wochenende immer wieder angeklopft hat. Zum Glück hat sie mich nach Montag in Ruhe gelassen.

Am Freitag habe ich ein neues Hörbuch angefangen: "This is How You Lose the Time War*" von Max Gladstone und Amal El-Mohtar. Allerdings habe ich später zum ebook gewechselt, weil ich dachte, dass ich dann besser Zugang finde. Jetzt höre ich doch wieder das Hörbuch, weil ich genäht habe und dabei gerne Hörbücher oder Podcasts höre. Dennoch habe ich bisher noch nicht verstanden, worum es geht in dem Buch, außer, dass es wohl in der Zukunft spielt, aber was genau machen die? Wer sind Red und Blue? Ich fühle mich irgendwie "dumm", weil ich das Buch nicht verstehe.

Gleichzeitig lese ich noch "Shadow of Night*", dem zweiten Buch aus der All Souls-Reihe von Deborah Harkness und "What If? 2*" von Randall Munroe.

Am Mittwoch habe ich ein Päckchen von einer Freundin bekommen, die mir das dritte Buch der All Souls-Reihe geschickt hat, weil sie es nicht mehr braucht. Das werde ich dann lesen, wenn ich mit dem zweiten fertig bin.

Post für mich!

Ich habe Urlaub beantragt für dieses Jahr. Weil ich mitten im Jahr begonnen habe, habe ich "nur" 23 Tage. Im Kalender Tage zu finden, an denen noch nicht zu viele Kolleg*innen Urlaub haben, war gar nicht so einfach. Aber ich habe jetzt 20 Tage für dieses Jahr genommen. Zwischen Weihnachten und Neujahr ging leider nicht mehr, aber das ist auch nicht schlimm. Ich werde dann einfach für den einen Tag, den ich in dieser Woche im Büro wäre, einen Antrag für situative mobile Arbeit stellen.

An meiner Romanidee habe ich nicht weitergearbeitet und auch nicht an meinem Beitrag für die Ausschreibung. Ich bin einfach nicht motiviert genug. Als Kind habe ich einfach geschrieben, ohne nachzudenken. Jetzt denke ich zu viel nach, zwinge mich dazu, und es klappt nicht. Das ist wohl der Fehler.

Immerhin habe ich noch mal was genäht, auch wenn ich mit dem Ergebnis absolut nicht zufrieden bin. Die Anleitung für das Täschchen habe ich auf Sewsimple gefunden. Aber ich hatte leider keinen größeren Reißverschluss und wollte den aus der Jeans nehmen, die ich ja recyclen wollte mit diesem Projekt. Jetzt ist die Öffnung natürlich zu klein.

Mehr habe ich wieder nicht zu erzählen.

Mastodon