Wochenrückblick: KW3

Wochenrückblick: KW3
wieder Schnee!

Wie auch die KW 2 begann die dritte Woche im Jahr 2024 mit Schnee. Es wurde sogar so viel Schnee, dass am Mittwoch im späten Nachmittag keine Busse mehr fuhren und sowohl Mittwoch als auch Donnerstag für die Schüler*innen schulfrei war. Für uns andere Menschen leider nicht. Aber erst mal von vorne.

  1. Montag lernte ich unsere neue Kollegin kennen, die ich einarbeite im Moment. Ich hatte mir vorher schon so viele Gedanken über diese Woche gemacht und darüber, dass ich eine Person einarbeiten muss. Ich! haha Aber am Ende war die neue Kollegin sicher nervöser als ich.
  2. Dienstag klopfte meine Migräne an. Juhu.
  3. Mittwoch, der Tag, an dem so viel Schnee gemeldet war. Morgens meinte ich noch, dass ich nicht glaube, dass es so viel schneien wird. Meine Migräne klopfte wieder an und irgendjemand muss ihr wohl den Zutritt gewährt haben. Als ich um 16 Uhr Feierabend hatte und zur Bushaltestelle ging (ausnahmsweise wollte ich den Bus zurück nehmen um diese Uhrzeit), musste ich feststellen: ich lag vollkommen falsch bezüglich des Schnees. Nichts war geräumt, mein Bus hatte Verspätung und ein anderer blieb bergauf beim Abbiegen stecken. Also ging ich doch zu Fuß. Weil meine Migräne zu dem Zeitpunkt so schlimm geworden war, war das nicht sooo angenehm. Ich beschloss, mir beim Bäcker noch was für auf die Hand zu holen und tauschte Geld gegen Schokobrötchen (unter anderem). Meine Migräne steht auf Süßes und Kohlenhydrate – am besten noch beides.
nicht geräumte Straße am Mittwoch
  1. Donnerstag musste ich mich krankmelden. Danke Migräne. Außerdem hatte ich Lust auf was richtig Ungesundes zu Mittag und der Mann und ich bestellten Pizza (gut, nur seine war so richtig ungesund, weil groß und mit viel Salami. ich hatte mich für eine vegetarische mittelgroße Pizza mit Gemüse entschieden).
  2. Freitag war meine Migräne wie weggeblasen. Auf dem Weg zur Bushaltestelle bin ich fast ausgerutscht, konnte mich aber noch elegant retten.
  3. Endlich Wochenende. Erst mal Haushalt. Gut, dass ich das erledigt hatte, denn heute (Sonntag) klopfte ein weiterer gast an: eine Erkältung. Zuletzt haben wir uns im Dezember 2019 gesehen. Ich weiß schon gar nicht mehr, wie sich sowas anfühlt. Mein Immunsystem hat sich dann jetzt wohl gesagt: es wird Zeit, dass du noch mal eine Erkältung kriegst. Erfahrungsgemäß sind meine Erkältungen nie schlimm und langanhaltend. In meiner Ausbildung war ich einmal so heiser, dass ich kaum sprechen konnte. Aber sowas kommt bei mir extrem selten vor. Naja, da hilft wohl jetzt nur ausruhen.
  4. Ich habe gestrickt und dabei entweder ein Hörbuch gehört oder Netflix geguckt. Mein aktuelles Hörbuch ist "The Ocean at the End of the Lane*" von Neil Gaiman. Auf Netflix habe ich die Doku "Keep Sweet: Pray and Obey" geschaut. Ziemlich düstere Sachen, die ich da gehört/gesehen habe.
  5. In einem Blogartikel habe ich 5 Strickbücher vorgestellt.

Links, die mit einem Sternchen (*) versehen sind, sind Affiliate-Links und führen zu Amazon.

Mastodon